UNTERNEHMEN

Hervorgegangen ist die Franz-Josef Kipp GmbH & Co. KG 1995 aus einem landwirtschaftlichen Betrieb in Hamminkeln. Mit seinem ersten Schredder führte Franz-Josef Kipp die Dienstleistungsaufträge selbst durch. Im Laufe der Zeit kamen weitere Zerkleinerungsmaschinen und Siebanlagen hinzu.

Dem Wunsch seiner Kunden, als Dienstleister nicht nur Altholz, Grünabfälle, Wurzeln und Stammholz zu zerkleinern, sondern auch die Sortimente zu übernehmen und zu verwerten, kam Franz-Josef Kipp nach.

Im Jahr 2003 erwarb er in Hünxe ein 25.000 qm großes Industriegelände mit einer Genehmigung zur Aufbereitung von Altholz und Grünabfälle.

Heute ist die Franz-Josef Kipp GmbH & Co. KG ein vom Inhaber geführtes Dienstleistungs- unternehmen, welches sich zur Aufgabe macht, Maschinendienstleistungen durchzuführen und in Hünxe Brennstoffe aus Holz und Grünabfällen für die Energieerzeugung in Biomassekraftwerken zu produzieren.